Wir schwingen das Tanzbein!

Die erste Ausgabe der SwissTap Days, rund um den internationalen Tag des Steptanzes, bietet die Gelegenheit eine Woche lang Steptanz in der ganzen Schweiz zu erleben. Wir von design.isch. entwickelten für diesen Event das Visual und gestalteten die Flyer. Wer den Steptanz hautnah erleben möchte findet mehr Informationen unter www.swisstap.ch.

Flyer3.jpg
Flyer4.jpg
Flyer2.jpg
Oly Kissling
Büalis Bärg Beizli hat eröffnet!

Das kleine Berg Beizli im Skigebiet Tschappina Heinzenberg (GR) feierte am 9. Dezember 2017 seine Eröffnung.
Wir durften für das Beizli mit Logo, Visitenkarten Flyer und Lageplan das Erscheinungsbild kreieren und mit einem passenden Plakat auf die Eröffnung aufmerksam machen.
Wer dieses Jahr im Graubünden unterwegs ist, findet im «Büalis Bärg Beizli» die passende Zwischenverpflegung wie feines vom Grill oder Raclette-/Fondueplausch bei lauschiger Atmosphäre. Wir wünschen dem Beizli viel Erfolg!

Danke Flavia Gosteli für die Zusammenarbeit beim Logo.

BBB_Flyer.jpg
BBB_Vis_Karte.jpg
BBB_Plakat.jpg
 
Ursina Meyer
Ein Toast auf unseren Toast!

Für Jowa durften wir das Design des «Toast Aperitif» entwickeln und umsetzen. Die Zielsetzung verlangte ein Design das festlich wirkt und sich von den regulären Toastbroten abhebt. Der Toast ist nur saisonal erhältlich und eignet sich besonders gut für Aperitif-Köstlichkeiten. In den grösseren Filialen wird das Produkt in einem Steller präsentiert, bei dem wir das Design ebenfalls gestaltet haben. 

Vielen Dank an Aragorn Frey (www.gogi.ch) der uns fotografisch unterstützt hat.

toast-aperitif-terrasuisse.jpg
IMG_1961.jpg
IMG_0797.jpg
IMG_5700.jpg
 
Michael Paoli
Oldtimer-Liebhaber aufgepasst

Von Jo Siffert über Clay Regazzoni bis hin zu Sébastien Buemi. Sie alle haben schon ihre Runden auf der einzigen, permanenten Rennstrecke der Schweiz gedreht. Damit dieses einzigartige Stück Motorsportgeschichte weitergeführt werden kann, wurde «Amis de Lignières» gegründet. Wir wünschen viel Erfolg und bedanken uns beim Team von TCS Training & Events für die spannende Design-Aufgabe.

IMG_2549.jpg
IMG_2560.jpg
IMG_2551.jpg
IMG_2552.jpg
 
Oly Kissling
Bildgrösse vs. Auflösung

Ein Thema, welches seit dem Siegeszug der digitalen Fotografie immer wieder für rote Köpfe sorgt. Die Bildgrösse. Oder die Auflösung? Was jetzt? Der grosse Unterschied dieser beiden Begriffe liegt in der Massangabe.

Die Grösse bezieht sich auf die Anzahl Pixel eines Bildes in der Breite sowie in der Höhe. Ein Beispiel: Ein Bild ist 4000 Pixel breit und 3000 Pixel hoch. Wenn man nun diese beiden Zahlen multipliziert (4000 x 3000 = 12'000'000) ergibt das 12 Mio oder besser bekannt als 12 Megapixel. 

Die Auflösung ist dagegen eine relative Grösse. Diese ist abhängig von der effektiven Grösse der Endanwendung. Das heisst, wie viele Pixel pro Zentimeter (ppcm) oder üblicherweise Pixel per Inch (PPI).

Zur Vereinfachung nehmen wir ein Bild mit der Grösse 1000 x 1000 Pixel. Wird dieses nun 10cm breit und 10 cm hoch gedruckt hat das Bild demnach eine Auflösung von 100 Pixel pro cm (ca. 40 ppi). Wenn wir das gleiche Bild aber 5cm breit und 5 cm hoch gedruckt hat das selbe Bild eine Auflösung von 200 Pixel pro cm (ca. 80 ppi). Die Auflösung ist also immer abhängig von der effektiven Grösse der Endanwendung.

Ein kleines Beispiel:

In diesem Beispiel haben das Bild 1 und das Bild zwei die selbe Bildgrösse jedoch das Bild 2 und Bild 3 die selbe Auflösung. Ein Bild kann theoretisch jede Auflösung annehmen. Es wird dadurch möglicherweise winzig klein oder riesig gross in der Endanwendung. 

Deshalb gilt immer: Auf die Grösse kommt es an!

 
 
Michael Paoli